19.11.2019
Um Verbraucher zum Wechsel ihres Energieversorgers zu bewegen, werben Stromanbieter gerne mit einem Neukundenbonus. Nicht immer ist dieser ein fester Betrag, teilweise hängt er vom Jahresverbrauch ab. Das Vergleichsportal Verivox machte dies beim Tarif „FairStromOnline“ der FairEnergie GmbH allerdings nicht transparent. Nach Abmahnung durch die Experten des Marktwächters Energie im Verbraucherzentrale Bundesverband erklärte die Verivox GmbH, diese irreführende Praxis künftig zu unterlassen.
14.11.2019

Den Marktwächter Energie erreichen immer wieder Beschwerden von Verbrauchern über die Eprimo GmbH. Inhalt: Guthaben und Boni würden nur mit Verzögerung ausgezahlt, der Kundendienst sei schlecht erreichbar.  Der Marktwächter Energie nimmt diesen Strom- und Gaslieferanten nun genauer unter die Lupe und startet einen Verbraucheraufruf.

11.11.2019
Wer eine Preiserhöhung von seinem Energieanbieter bekommt, sollte auch als Kunde außerhalb der Grundversorgung – als Sonderkunde – nachvollziehen können, welche Preisbestandteile sich im Vergleich zu vorher verändert haben. Der Energieanbieter voxenergie stellte in Preiserhöhungsschreiben, die sich an Kunden mit Sonderverträgen richteten, die einzelnen Kostenfaktoren vor und nach der Erhöhung nicht gegenüber. Für Kunden in der Grundversorgung ist diese detaillierte Aufschlüsselung verpflichtend. Die Marktwächter Energie im Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) haben das Unternehmen bereits abgemahnt, nun ziehen sie vor Gericht.

Den Marktwächter Energie erreichen immer wieder Beschwerden zu dem Energielieferanten Eprimo GmbH.

„Wir übernehmen Ihre Kündigung“ - das Versprechen Ihres neuen Energieversorgers klingt verlockend. Die Praxis ist aber nicht immer unproblematisch.

16.09.2019
Mitteilung über Preiserhöhung unter einem bunten Strauß allgemeiner Tipps zum Energiesparen versteckt: Markwächter-Experten mahnen erfolgreich die enno energie GmbH ab.
12.08.2019
Strom- und Gaskunden sind in vielen Fällen auf die Reaktion bzw. Mitarbeit ihrer Energieversorger angewiesen. Verzögerungen und Kontaktschwierigkeiten verursachen oft Ärger. So etwa im Fall der Entega Energie GmbH, bei der eine Kundin 86 Tage für eine Kündigungsbestätigung kämpfen musste.
25.06.2019
Eine Jahres- oder Abschlussrechnung, die sehr lange auf sich warten lässt oder ein verspätet ausgezahltes Guthaben – derzeit beschweren sich Verbraucher in den Beratungen der Verbraucherzentralen auch über Immergrün, ein Strom- und Gaslabel der 365 AG. Der Marktwächter Energie nimmt nun unter anderem das Geschäftsgebaren dieses Strom- und Gaslieferanten genauer unter die Lupe und bittet Verbraucher um Mithilfe.
15.05.2019
Ein Energieunternehmen kündigt ohne Einverständnis der Verbraucher bestehende Strom- und Gas-Verträge, um sie fortan selbst zu beliefern. Dem Marktwächter Energie liegen Meldungen von Verbrauchern vor, die plötzlich einen neuen Energievertrag mit Mivolta haben.
17.04.2019
Ohne vorliegende Vollmacht darf ein Energieunternehmen im Namen eines Verbrauchers keine Verträge kündigen. Das entschied das Landgericht München I nach einer Klage des Verbraucherzentrale Bundesverband, initiiert durch den Marktwächter Energie, gegen das Energieunternehmen E.ON. Das Unternehmen hatte ohne Einverständnis der Kunden Stromverträge bei anderen Unternehmen gekündigt und wollte die Betroffenen zunächst selbst beliefern.