Lahme Leitung: Internetqualität schlechter als vereinbart

Aufruf: Lahme Leitung?

Wenn das Internet langsamer ist als vertraglich vereinbart, ist das für betroffene Verbraucher ärgerlich: Man muss weiter zahlen, obwohl man einige Dienste im Internet nicht richtig nutzen kann. Und beweisen kann man die schlechte Datenübertragungsrate auch nicht.

Das neue Messtool der Bundesnetzagentur (BNetzA) ermöglicht Verbrauchern nun, ihre tatsächliche Datenübertragungsrate Zuhause zu messen und mit den im Vertrag angegebenen Werten zu vergleichen. Weichen die Werte voneinander ab, dann kann der Verbraucher die Messergebnisse gegen seinen Anbieter verwenden.

Das Marktwächter-Team der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein interessiert nun, welche Erfahrungen Verbraucher mit ihrem Vertragspartner gemacht haben, die ein Messprotokoll des neuen BNetzA-Tools dort als Beschwerde eingereicht haben.

Das Tool der BNetzA können Sie hier herunterladen. Auf dieser Seite finden Sie auch hilfreiche Hinweise zur Nutzung des Tools. Weitere Informationen erhalten Sie auch auf den Seiten der Verbraucherzentralen.

Machen Sie mit bei unserem Verbraucheraufruf und beantworten Sie uns ein paar kurze Fragen!

Das Protokoll finden Sie unter dem Button "Messprotokoll".
Die Dateien müssen kleiner als 2 MB sein.
Zulässige Dateierweiterungen: gif jpg jpeg png pdf.
Sollte Ihnen das Datum unbekannt sein, können Sie dieses Feld überspringen.
Die Dateien müssen kleiner als 2 MB sein.
Zulässige Dateierweiterungen: gif jpg jpeg png pdf.