20.09.2018
Im Rahmen einer nicht-repräsentativen qualitativen Untersuchung haben die Marktwächter-Experten der Verbraucherzentrale Hessen Entscheidungsgründe von Verbrauchern für Geldanlegen im Grauen Kapitalmarkt näher untersucht. Die Ergebnisse zeigen beispielsweise, dass gravierende Veränderungen der Lebensumstände der Anlageentscheidung vorausgegangen sind und ein vertrauensvolles Verhältnis zum Finanzvermittler eine wichtige Rolle gespielt hat.
04.09.2018
Der Finanzdienstleister Ramrath & Partner bot im Internet Inhaberschuldverschreibungen als Geldanlage an. Die Firma hielt sich dabei nicht an die gesetzliche Prospektpflicht und warb mit irreführenden Angaben. Der Verbraucherzentrale Bundesverband klagte erfolgreich gegen den Anbieter.

Im gesamten Jahr 2017 gab es in den Verbraucherzentralen insgesamt 206.448 Beschwerden von Verbrauchern, 43.653 davon zu Produkten oder Dienstleistungen im Bereich Finanzen.

24.07.2018
Basisinformationsblätter (BIB) sollen Anleger über die wichtigsten Eigenschaf-ten der angebotenen Anlageprodukte informieren. Die dort anzugebenden Renditen für verschiedene Szenarien zur Wertentwicklung der Anlageprodukte (Performance-Szenarien) stellen für Verbraucher jedoch keine belastbare Ent-scheidungsgrundlage dar. Das zeigen Erkenntnisse des Marktwächter-Teams in der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg zu BIBs von unterschiedlichen Anbietern. Grund für die teils nicht nachvollziehbaren Angaben sind gesetzlich vorgegebene Berechnungen.
19.07.2018
Das Marktwächter-Team der Verbraucherzentrale Sachsen hat eine Untersuchung zu Konsumentenkrediten durchgeführt. Konkret geht es um Krediterfahrungen und Krediteinstellungen der Verbraucher in Deutschland. Die Ergebnisse zeigen: Kredite sind weit verbreitet und werden fast problemfrei zurückgezahlt. Jedoch bestehen Probleme mit Zusatzverträgen.
19.07.2018

Das für Bankdienstleistungen und Konsumentenkredite zuständige Team des Marktwächters Finanzen bei der Verbraucherzentrale Sachsen führte Ende 2017 eine Untersuchung zur Kreditnutzung deuts

17.07.2018
Vermittler von Finanzsanierungen locken Verbraucher mit Schufa-freien Kreditangeboten in teure Umschuldungsverträge und schieben zusätzliche Finanzprodukte wie Versicherungen und Geldanlagen unter. Die Marktwächterexperten der Verbraucherzentrale Sachsen warnen ausdrücklich vor diesen unseriösen Angeboten im Kreditbereich.
03.07.2018
Im Hype um Kryptowährungen und Initial Coin Offerings (ICOs) reiten auch unseriöse Anbieter auf der Welle mit. Sie locken Verbraucher über die angebliche Neuemission digitaler Währungen in fragwürdige Investments. Den Marktwächterexperten liegen Hinweise auf unseriöse ICOs vor.