06.02.2018
Die Marktwächterexperten der Verbraucherzentrale Hamburg warnen erneut vor sogenannten Rückabwicklern von Lebens- und Rentenversicherungen. Ins Frühwarnnetzwerk der Verbraucherschützer werden stetig neue Fälle von betroffenen Verbraucherinnen und Verbrauchern gemeldet. Zudem drängen immer weitere Anbieter auf den lukrativen Markt.
24.10.2017
Die Marktwächter warnen vor dem Anbieter blitz.credit. Der unseriöse Kreditvermittler wirbt im Internet und auf Facebook mit Schufa-freien Sofortkrediten. Statt gesuchtem Kredit erhalten Verbraucher jedoch nur überteuerte Prepaid-Kreditkarten untergeschoben. Im Anschluss folgen hohe Rechnungen und Inkassoforderungen.
14.09.2017

Bremen/Berlin, 14. September 2017: Beenden Verbraucher ihre laufende Immobilienfinanzierung frühzeitig, müssen sie eine teils hohe Vorfälligkeitsentschädigung an ihren Kreditgeber zahlen.

21.12.2016

Eine repräsentative Umfrage vom September 2016 zeigt, dass nur wenige Verbraucher mit ihrem hauptsächlich genutztem Girokonto zu einem anderen Kreditinstitut wechseln.

10.12.2019
Die Gothaer Lebensversicherung AG darf das Auskunftsrecht ihrer Kunden nicht länger ignorieren. Eine entsprechende Unterlassungserklärung hat der Versicherer abgegeben. Ein Verbraucher aus Nordrhein-Westfalen hatte die Gothaer um eine Aufstellung aller von ihm gezahlten Beiträge für seine 1999 abgeschlossene fondsgebundene Lebensversicherung ersucht. Das Unternehmen lehnte diese Forderung ab.
05.12.2019
Der Marktwächter Finanzen der Verbraucherzentralen registriert weiterhin Fälle von Sparkassen, die gut verzinste Sparverträge kündigen. Dabei beziehen sie sich unter anderem auf ein Urteil des Bundesgerichtshofes.
27.11.2019
Der Marktwächter Finanzen warnt vor Cardpoint Geldautomaten mit Postbank-Sticker. Der Postbank-Sticker suggeriert, Kunden der Cashgroup könnten kostenlos Bargeld abheben. Aufgrund einer Kooperation zwischen der Postbank AG und dem Geldautmatenbetreiber Cardpoint erhalten jedoch nur Kunden der Postbank kostenlos Bargeld. Die übrigen bezahlen ein Entgelt.
21.11.2019
Verbraucher sehen sich derzeit hohen Vorfälligkeitsentschädigungen gegenüber, wenn sie eine Immobilienfinanzierung vorzeitig ablösen. Grund ist das niedrige Zinsniveau und damit die hohe Differenz zwischen dem seinerzeit abgeschlossenen und dem aktuellen Zinssatz. Das ist ein wichtiger Faktor bei der Höhe der Entschädigungssumme. Bei einer Untersuchung des Marktwächter-Teams der Verbraucherzentrale Bremen zeigt sich, dass Forderungen von Anbietern oft überhöht sind. In über drei Viertel der untersuchten Fälle lagen die geforderten Entschädigungen über denen, die die Marktwächter-Experten ermittelt haben. Ein neuer Berechnungsansatz verspricht mehr Transparenz und in den meisten Fällen eine geringere Vorfälligkeitsentschädigung.
07.11.2019
Restschuldversicherer konterkarieren die ihnen vom Gesetzgeber auferlegten Informationspflichten. Das ergab eine Anbieterumfrage des Marktwächter-Teams der Verbraucherzentrale Hamburg unter 24 Restschuldversicherern. Seit Anfang 2018 sind Restschuldversicherer dazu verpflichtet, Neukunden eine Woche nach Vertragsschluss erneut schriftlich über ihr Widerrufsrecht zu belehren und nochmals das Produktinformationsblatt auszuhändigen.