18.04.2017
Das Marktwächter-Team der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz hat den Casual Games-Anbieter Big Fish Games abgemahnt. Nach Beschwerden im Frühwarnnetzwerk der Verbraucherzentralen prüften die Marktwächterexperten den Internetauftritt des Anbieters und stellten fest: Big Fish Games wirbt nach Ansicht der Verbraucherschützer unzulässig mit vergünstigten Spielepreisen und versucht Verbraucher über eine Club-Probemitgliedschaft in ein kostenpflichtiges Abo zu locken.
20.02.2017

Zugreisenden in der zweiten Klasse steht laut der Deutschen Bahn seit Jahresanfang kostenlos eine WLAN-Verbindung in allen Hochgeschwindigkeitszügen (ICEs) zur Verfügung.

13.10.2016
Das Marktwächter-Team der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz hat den Anbieter des Online-TV-Dienstes safersurf.com abgemahnt. Grund dafür sind Beschwerden von Verbrauchern, denen auf dieser Seite ein Jahresabo in Höhe von 99 Euro untergeschoben wurde. Nach Auffassung der Verbraucherschützer informiert der Anbieter unzureichend zur Vertragslaufzeit und den anfallenden Kosten. Die Website wirbt damit, dass man sich mittels eines VPN-Dienstes Sportereignisse ansehen könne, die in Deutschland nicht im Free-TV gezeigt werden.
14.04.2016
Streaming: Die Lieblingsmusik während der Bahnfahrt per Stream hören oder eine verpasste Fernsehsendung einfach später nochmal abrufen und ansehen – all das ist inzwischen möglich dank der Vielzahl an Streaming-Angeboten für Videos und Musik. Wie eine repräsentative Umfrage im Auftrag der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz im Rahmen des Projekts Marktwächter Digitale Welt zeigt, sind 78% der Onliner auch aktive Nutzer von Streaming-Diensten. Allerdings berichtet jeder vierte Nutzer dieser Dienste (26 Prozent) auch von Problemen beim Streaming.
14.04.2016
Streaming-Angebote wie Youtube oder Spotify sind bei Verbrauchern sehr beliebt: Fast vier von fünf Onlinern (78 Prozent) rufen bereits auf diese Weise Filme oder Musik aus dem Internet ab. Jeder vierte Nutzer (26 Prozent) berichtet von Problemen beim Streaming. Das belegt eine repräsentative Befragung der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz.
01.02.2017
Streaming, Apps, E-Books: Mit Angeboten wie iTunes, Netflix oder Kindle ist der Siegeszug der digitalen Güter verbunden. Zunehmend verdrängen mp3, Streaming-Portal und E-Book erfolgreich handfeste Produkte wie CD, DVD oder das Buch aus den Haushalten von Verbrauchern. Eine Entwicklung, die für den Lebensalltag von Verbrauchern nicht folgenlos bleibt. Als Schwerpunkt im Rahmen des Marktwächters Digitale Welt untersucht die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz deshalb das Themenfeld "Digitale Güter".
02.09.2015
Jeder vierte Nutzer (26 Prozent) berichtet von Problemen beim Streaming, darunter häufige Störungen beim Empfang, Probleme mit Preisen und Mitgliedschaft sowie urheberrechtliche Fragen, etwa der Unterscheidung legaler und illegaler Angebote. Das zeigt eine repräsentative Umfrage im Auftrag der Verbraucherzentralen im Rahmen des Marktwächters Digitale Welt. Vorgestellt wurde die Umfrage heute bei einem gemeinsamen Besuch von Heiko Maas, Bundesminister der Justiz und für Verbraucherschutz, Malu Dreyer, Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, und Gerhard Robbers, Landesverbraucherschutzminister, in der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz in Mainz.