15.01.2018
Fake-Profile sind eins der größten Ärgernisse, denen Verbraucher beim Online-Dating begegnen. Die Marktwächter haben Portale, die fiktive Profile einsetzen, aufgelistet und dokumentieren AGB-Klauseln, bei denen Flirtwillige vorsichtig sein sollten.
21.12.2017
Die Marktwächter haben die Online-Dating-Portale secret.de und "Kiss no frog" wegen Datenschutzverstößen erfolgreich abgemahnt. Beide Anbieter haben ihre AGB geändert.
05.12.2017
Auf Werbeseiten der E-Mail-Anbieter schließen Verbraucher mit nur einem Klick drei verschiedene Verträge ab - zum Teil unbeabsichtigt.
13.11.2017
Die Marktwächterexperten der Verbraucherzentrale Bayern haben den Stromanbieter BEV verklagt. Das Unternehmen hatte einen „Dankeschön-Bonus“ von bis zu 100 Euro angeboten, wenn Verbraucher seine Dienstleistungen auf einem Vergleichsportal positiv bewerten.
24.10.2017
Das Marktwächter-Team der Verbraucherzentrale Bayern hat mehrere Hundert Verbraucherbeschwerden zum Online-Dating ausgewertet. Fake-Profile und erschreckende Zustände beim Datenschutz vermiesen vielen Verbrauchern den Spaß.
24.10.2017

Betreiber von Online-Dating-Portalen agieren nicht immer verbraucherfreundlich und viele Partnervermittlungen verlangen hohe Geldbeträge als Ersatzforderungen beim Widerruf. Singlebörsen und Erotikportale setzen mitunter Fake-Profile ein, um Verbraucher zu hohen Ausgaben zu verleiten.

24.08.2017
Die Marktwächterexperten der Verbraucherzentrale Bayern warnen vor Fake-Tickets bei Viagogo. Das Unternehmen bietet Eintrittskarten für Veranstaltungen an, die entweder nicht stattfinden oder nicht fest terminiert sind.
17.05.2017
Immer häufiger setzen Betreiber von unseriösen Online-Portalen und Inkassounternehmen zahlungsunwillige Verbraucher mit aggressiven Formulierungen unter Druck. Mit diesem Faktenblatt klären die Marktwächter, was aus juristischer Sicht von den Drohungen der Inkassofirmen zu halten ist und wie bedrohlich die Situation für Verbraucher wirklich ist.
11.05.2017

Eine Umfrage im Auftrag des Marktwächters Digitale Welt macht deutlich, welchen großen Stellenwert Online-Bewertungen bei Kaufentscheidungen von Verbrauchern inzwischen haben: Sieben von zehn befragten Verbrauchern geben im Internet Bewertungen ab. Nur knapp ein Drittel kommentiert die Qualität von Produkten oder Dienstleistungen selten oder nie mit Noten, Sternen oder Texten.

07.02.2017

München/Berlin 7. Februar 2017 – Die Marktwächterexperten der Verbraucherzentrale Bayern haben die Ticketbörse Viagogo abgemahnt. Die Verbraucherschützer kritisieren vor allem, dass das Unternehmen nicht als Ticketbörse, sondern als offizielles Ticket-Verkaufsportal auftritt. Im Frühwarnnetzwerk des Marktwächters Digitale Welt liegen bereits Verbraucherbeschwerden aus acht Bundesländern vor.